Sie sind hier: Startseite

Lernen und Computer

Perspektivwechsel tut häufig not: Lernen, Schule, Bildung und Ausbildung - nicht zuletzt auch immer eine Frage der Perspektive. Durch Perspektivwechsel kann der Horizont erweitert werden.

Lernmaterialien für computerunterstütztes Lernen sind in der Regel nur mit großem Aufwand zu erstellen - wenn sie nichtkomerziell bzw. nebenberuflich erstellt werden, dauert es in der Regel relativ lang, bis eine einigermaßen ansprechende Lernsituation erstellt ist. Nicht selten ist dies dann auch bald schon veraltet.
Auf der anderen Seite gibt es immer weniger Lehrpersonen, die ihre Unterrichte nicht elektronisch (z.B. MS Word) erstellen und auch Schüler sind in der Lage, Arbeitsergebnisse auf elektronischer Basis zu präsentieren.

Weiter

Lernen in Computernetzwerken

I Theoretischer Teil "Das Internet wird als optimales kognitives Lernwerkzeug für selbstorganisiertes, individuelles Lernen bezeichnet." Vorzugsweise in der betrieblichen Weiterbildung wird selbstorganisiertes und sel...

1 Informationsgesellschaft Die im Durchschnitt immer schneller wechselnden Lebens- und Arbeitsbedingungen und die immer glob...

1.2 Schlagwort "Lebenslanges Lernen" Ein gesellschaftspolitisches Schlagwort in unserer Zeit ist der Begriff der Informationsgesellsch...

2 Selbstorganisiertes Lernen "Was der Mensch sich nicht selbstthätig angeeignet hat, hat er gar nicht; wozu er sich selbst nic...

2.1 Allgemeines zum Lernen Nach allgemeinem Verständnis ist Lernen ... das Aneignen von Wissen und Kenntnissen bzw. das Ein...

2.2 Selbstorganisiertes / selbstgesteuertes Lernen Selbstorganisiertes Lernen bildet kein einheitliches Konzept. Schon beim Begriff scheiden sich di...

2.3 Fremdgesteuertes Lernen Die allgemeine Vorstellung vom Lernen scheint immer noch von der Erwartung geprägt zu sein, daß z...

2.4 Pädagogischer Begriff SoL Nach DEITERING sind die aktuellen Konzepte zum selbstorganisierten beziehungsweise selbstgesteuer...

2.4.1 Bildungsideal 2.4.1 Ein klassisches pädagogisches (Bildungs-) Ideal Selbstbestimmung findet sich traditionell...

2.4.2 Erwachsenengerechte Lernform 2.4.2 Eine "besonders erwachsenengerechte Lernform" FRIEDRICH/MANDL glauben, daß durch den erhö...

2.4.3 Selbstorganisiertes Lernen lernen FRIEDRICH/MANDL unterscheiden zwischen zwei "einander ergänzende[n]" Ansätzen zur Förderung des ...

2.4.4 Lehrpersonen werden nicht überflüssig Wie aus den obigen Ausführungen deutlich wird, sind bei aller Selbstorganisation Lehrpersonen we...

2.4.5 Vorbereitung auf den Beruf Selbstorganisiertes Lernen als Vorbereitung auf den Beruf Nicht nur die oben schon angesprochen...

2.5 Kostensenkung durch SOL Kostensenkung durch selbstorganisierte Lernarrangements Industrie und Wirtschaft müssen in imme...

3 Lernen im Computernetzwerk Immer mehr Betriebe werden mit Computern ausgestattet und diese werden immer häufiger in Form ein...

3.1.1 Interaktivität mit dem Computer 3.1.1 Interaktivität mit dem Computer erhöht die Aktivitäten des Lerners Auch bezogen auf die A...

3.1.2 Erhöhte Motivation des Lerners 1995 hat die Bund-Länder-Kommission für Bildungsplanung und Forschungsförderung ein "Gesamtkonze...

3.1.3 Computer als Kulturtechnik Der Umgang mit dem Computer als vierte Kulturtechnik "Der geübte Umgang mit den neuen Medien w...

3.1.4 Der Computer als Lernhelfer Der Einsatz eines Computers als Lernhelfer hat heute schon deutliche Vorteile: (1) Eine weit ver...

3.1 Lernen mit dem Computer Letztlich ist CUL [Computer-Unterstütztes Lernen] nur bei solchen Pädagogen gut aufgehoben, die a...

3.2 Netzwerk und Lernen Die Minister werden Reformen bei der allgemeinen und beruflichen Bildung anregen, so daß die Nutz...

II Praktischer Teil Planung und Durchführun eines Seminars

1.3 Einstieg Einstieg in eine selbstorganisierte Lernkultur durch den Aufbau eines Informationsnetzes

2 Vorbereitung für das Seminar Im Grunde hat dieses Seminar eine mehrjährige Geschichte (ab 1996/97). Immer wieder stieß ich mit...

2.1 Curriculare Überlegungen Die kontinuierliche Arbeit der im LBK relativ neuen Personalentwicklungs- bzw. innerbetrieblichen...

2.2 Didaktische und organisatorische Überlegungen Gängige EDV-Schulungen laufen nach einem ähnlichen Schema ab: Der Dozent führt etwas auf seinen C...

2.2.1 Einbeziehung der Voraussetzungen der TN Es war mir nach Kenntnis der Teilnehmerliste des Seminars klar, daß sowohl absolute Internetanfän...

2.2.2 Kooperatives Lernen Aus Kostengründen war ursprünglich vorgesehen, daß sich je zwei Personen einen Computerarbeitspla...

2.2.3 Planung des Seminarablaufs Wie oben schon erwähnt, standen mir für das gesamte Seminar nur maximal 24 Unterrichtsstunden bzw...

2.3 Erstellung eines Hypertext-Kurses Erstellung eines "Hypertext-Kurses" zum selbstorganisierten Lernen Es gibt sehr viele Hypertext-...

2.3.1 Das Design der Hypertextseiten Grafische Gestaltung ist dazu da, eine visuelle Logik zu schaffen. Gemeint ist damit die optimale...

2.3.1.1 Die Tabelle als Layout-Raster Stehen zur Konstruktion solcher Seiten nicht relativ teure Programme zur Verfügung, so scheint al...

2.3.1.2 Farben und Bilder 2.3.1.2 Farben und Bilder sparsam einsetzen Ganz abgesehen von den zum Teil doch deutlich höhere...

2.3.2 Orientierung und Lesbarkeit Orientierung in und Lesbarkeit von Bildschirmtexten Bezüglich der Gestaltung vor allem von päd...

2.3.2.1 Textbreite und -länge Auch wenn in der Seitenbeschreibungssprache HTML das Layout nicht fest ist, sich also die Zeilenb...

3 Durchführung des Seminars Das Seminar wurde in den Räumen der Cpi Beratung Entwicklung Schulung GmbH in Hamburg-Altona stat...

4 Auswertung Die Rückmeldungen an den einzelnen Seminartagen wie auch die persönlichen Rückmeldungen am Schluß...

4.1 Die Ergebnisse der Rückmeldebögen Der Kurs war bezogen auf die Krankenhausebene relativ heterogen: Pflegekräfte, Ärzte, Personalrat...

4.2 Spätere Rückmeldungen Erfreulich, weil ein zusätzlicher Beleg für die Selbstlerntauglichkeit des Hypertext-Kurses, war ...

4.3 Interpretation der Rückmeldungen Sicher sind allgemeingültige Aussagen nur auf Grundlage dieses Seminars nicht statthaft. Dazu hät...

III Schlussbemerkungen What's wrong with education cannot be fixed with technology. No amount of technology will make a ...

Lezte Aktualisierung

01.09.2007

Weiter